Hilfe - Suche - Mitglieder - Kalender
Vollansicht: bauma 2007: Komatsu D51EX - Neuzugang mit innovativem Design
Bauforum24 - Bau & Baumaschinen - Das Bauforum > Baumaschinen & Baugeräte > Raupen / Dozer > Komatsu
Bauforum24
Auf Fragen zur D51EX wird sich das Standpersonal von Komatsu einrichten müssen, hat man mit dem neuen Dozer-Design doch eingefahrene Wege verlassen. Uns erscheint mit der neuen Kühleranordnung ein Schritt in die richtige Richtung gemacht worden zu sein.

Klicken um den Anhang anzusehen

Auffallend an der D51EX/PX-22 ist das innovative Design mit einer extrem abgeflachten Motorhaube. Dadurch wird sie laut Herstellerangaben zur ersten Planierraupe weltweit, die von der Kabine aus volle Sicht auf die gesamte Breite der Schildoberseite und auf die Rückseiten der Schneidkanten bietet. Dieses Design ermöglicht dem Fahrer eine gute Sicht auf den Arbeitsbereich, der sich in unmittelbarer Nähe des Schilds befindet und ermöglicht so ein schnelleres und sichereres Arbeiten in vielen Einsatzbereichen, in denen eine gute Sicht unabdingbar ist. Außerdem befinden sich Kühler und Kühlerventilator im Heck der Maschine, so dass vor der Maschine kein Staub aufgewirbelt werden kann, der die Sicht beeinträchtigen könnte.

Klicken um den Anhang anzusehen

Klicken um den Anhang anzusehen

Die ROPS-FOPS-Kabine ist jetzt weiter vorn angebracht als bei den Vorgängermodellen und befindet sich somit näher am Maschinenschwerpunkt, wo die Maschinenbewegungen am geringsten sind. Außerdem schützt die gedämpfte Kabinenlagerung den Fahrer vor Vibrationen und sorgt so für höheren Fahrerkomfort und einen Innengeräuschpegel von 76 dB.

Der ECOT3-Niederemissionsmotor mit Common Rail Direkteinspritzung, der hydrostatische Fahrantrieb und das elektronisch gesteuerte CLSS-Hydrauliksystem machen die D51EX/PX-22 laut Herstellerangaben zur kraftstoffeffizientesten und leistungsstärksten Maschine ihrer Klasse. Die Maschine ist optional ab Werk mit Topcon-Maschinensteuerungssystem erhältlich. Komtrax, das Komatsu Tracking System, gehört erfreulicherweise zur Standardausstattung.

Die Maschine kann auf der bauma (Freigelände F5/F6) besichtigt werden.

Motorleistung @ 2200 U/min 97 kW / 132 PS
Betriebsgewicht 12.500 – 13.100 kg
Schildkapazität 2,65 – 2,9 m³

Klicken um den Anhang anzusehen
(Fotos: Komatsu)
nico
Ahh, Komatsu´s Antwort auf die D6K. Ein wirklich mutiges Design, aber mir gefällts.
Max16
Den Schönheitspreis wird diese Raupe nicht gewinnen! ph34r.gif
daewoo210
Was isn das hinter der Kabine, direkt unter der heckscheibe?
Eine Art Kühler?
Für was ?

Und hässlich die Rübe.....


mfg daewoo210
Colourconcept
@daewoo210: Nicht nur Bilder angucken, auch den Text lesen wink.gif Letzter Satz im ersten Absatz zwischen Bild 1 und 2 shades.gif Wobei ich denke der Kühlerventilator ist im zweiten Bild nach oben geklappt. Oder eusa_think.gif

Naja, ansonsten kann man sich über das Design natürlich streiten, doch die angegebenen funktionellen Vorteile leuchten mir zumindest auf dem Papier (aber ohne Dozer-Erfahrung) durchaus ein.
Catd11
Hallo zusammen!
Wat hat sich Komatsu denn dabei gedacht ph34r.gif
Is die Hässlich mad_red.gif
mfg
Catd11
Baumafreddi
ZITAT(Catd11 @ 07.02.07 - 10:42) *
Hallo zusammen!
Wat hat sich Komatsu denn dabei gedacht ph34r.gif
Is die Hässlich mad_red.gif
mfg
Catd11


Wenn ich solche Sprüche schon höre. Was zählt, sind Produktivität und Effektivität. Außerdem bringt das neue Design entscheidende Vorteile. Ich denke, das hat sich Komatsu dabei gedacht!

Niels-Baumafreddi
André
"Form follows function"

Ich finde die Maschine interessant da hier ein innovativer Ansatz verfolgt wird. Und warten wir erst mal die ersten Feedbacks der User ab die die 51er tatsächlich gefahren sind. Wir werden uns die Maschine auf der Bauma sicherlich auch einmal genauer ansehen.
Cat 375 LME
Klar, dass Baumaschinenfans erst mal das Aussehen bewerten. Ist ja auch ok. Harmonisch wirkt das nicht bei dieser neuen Generation.
Aber: eine Maschine ist zum arbeiten da und soll in unserer modernen Zeit auch einen optimalen Arbeitsplatz bieten. Und ich denke, dass man mit diesem Dozer sehr gut nach vorne und unten sehen kann und die Gewichtsverlagerung nach hinten sich positiv auswirkt.
cat 963
Sie wird vom Planieren her schlechter sein als seine Vorgänger da der "Popometer" schlechter plaziert ist da der Fahrerplatz in die mitte der Maschine gerückt ist. Daduch merkt man erst viel später dass das Schild beisst.
Baumafreddi
ZITAT(cat 963 @ 08.02.07 - 18:51) *
Sie wird vom Planieren her schlechter sein als seine Vorgänger da der "Popometer" schlechter plaziert ist da der Fahrerplatz in die mitte der Maschine gerückt ist. Daduch merkt man erst viel später dass das Schild beisst.


Das mag auf der einen Seite stimmen, aber dieses Argument wird meiner Ansicht nach durch folgende Aussage wieder entkräftet.

ZITAT(Bauforum24 @ 06.02.07 - 10:18) *

[...] Dadurch wird sie zur ersten Planierraupe weltweit, die von der Kabine aus volle Sicht auf die gesamte Breite der Schildoberseite und auf die Rückseiten der Schneidkanten bietet. Dieses einzigartige Design ermöglicht dem Fahrer eine gute Sicht auf den Arbeitsbereich, der sich in unmittelbarer Nähe des Schilds befindet und ermöglicht so ein schnelleres und sichereres Arbeiten in vielen Einsatzbereichen, in denen eine gute Sicht unabdingbar ist.
[...]
Die ROPS-FOPS-Kabine ist jetzt weiter vorn angebracht als bei den Vorgängermodellen und befindet sich somit näher am Maschinenschwerpunkt, wo die Maschinenbewegungen am geringsten sind. [...]


Durch die deutlich bessere Sicht merkt der Fahrer jetzt doch quasi optisch, ob alles im grünen Bereich ist.

Niels-Baumafreddi



lh-984
ZITAT(Baumafreddi @ 08.02.07 - 21:09) *

Durch die deutlich bessere Sicht merkt der Fahrer jetzt doch quasi optisch, ob alles im grünen Bereich ist.
Niels-Baumafreddi


Also ich fahre Lade und Schubraupe mehr nach "Gefühl" als mit den Augen .
Ich schliess mich der Meinung von User cat 963 voll an .


Colourconcept
ZITAT(lh-984 @ 08.02.07 - 20:42) *
Also ich fahre Lade und Schubraupe mehr nach "Gefühl" als mit den Augen .
Okay, ich habe keine Ahnung davon und eigentlich sollte man dann ja auch die Fr... halten wink.gif Aber wenn ich das bisher richtig verstanden habe, bleibt Euch bei der klassischen Bauweise ja auch kaum was anderes übrig eusa_think.gif Oder? Passt hier vielleicht nicht so ganz, doch evtl. könnte ja mal jemand Bilder vom Sichtfeld in einer "normalen" Raupe einstellen.
lh-984
Ehrlich gesagt würde mir diese " Mehr Sicht auf das Schild " in der Praxis nicht viel mehr bringen ,zumindest meine Meinung .
Wen man mit "Schieben " anfängt fällt die Erde sowiso Seitlich am Schild weg ,sommit ist die Sicht schonmal wieder eingeschränkt und sommit sieht man die Seitlichen Scheidkanten nichtmehr.
Wen ich nach den Augen schieben würde hätte ich eine Berg und Tal Landschaft aber kein Ordentliches Planum .
Nach Gefühl fahren da kann man besser auf die Reaktion der Maschine reagieren und entsprechend fällt auch das Planum aus .
Den Vorteil was Komatsu vorbringt bringt mir als Fahrer nichts ,Meine Meinung.
Übrigens : Bei einer Laderaupe sieht man garnichts ,hier schiebt man Planunm indem man die Schaufel ein oder auskippt .

Also reine Gefühlssache ein Plaum zu erstellen .







Catfahrer
Hallo zusammen,

Ich finde Komatsu eigentlich immer schon gut. Neuen sachen stehe ich eher skeptisch gegenüber aber als
fahrer von solchen Dingern muss ich sagen: Geiles Teil! würde ich selbst gerne mal probefahren!!!
Finde ich gut die neue Sicht auf das Schild!!!

Gruß Catfahrer klatsch.gif

Freue mich schon auf die Bauma!! hoffentlich gibts das Ding in Natura!!!!!!!!!!!
monty
Sei froh,so wirst Du nicht so oft in den Po gebissen werden,vorrausgesetzt Dein Gleichgewicht stimmt noch.
Oberpfälzer
Servus,

Also ich muß sagen die Raupe gefällt mir sehr gut.

Ich bin in meinen Leben noch nicht sonderlich viel Schubraupe gafahren(nur eine Liebherr 742 ohne Schild aufn Tieflader und mit einer Hanomag K??? hab ich mal 1 Stunde Aushub einplaniert) aber es wird aus meiner sicht das mit dem "Po"fahren kunftig vielleicht nicht mehr nötig sein da man ja aufs Schild besser hin sieht.

Andererseits stellt ich mir die frage wie oft den heute noch mit Schubraupen nach gefühl gefahren wird.In Deponien und bei Rohplanien da gehts ja nicht so genau und wenns dann wirklich passen muß dann wird ja eh mit Laser gefahren und dort ist es dann ja egal ob man das Schild sieht oder nicht

Gruß

Tom
Pedro
ZITAT(cat 963 @ 08.02.07 - 20:51) *

Sie wird vom Planieren her schlechter sein als seine Vorgänger da der "Popometer" schlechter plaziert ist da der Fahrerplatz in die mitte der Maschine gerückt ist. Daduch merkt man erst viel später dass das Schild beisst.

Hallo,
kann da cat 963 und LH 984 nur zustimmen,
bin des öfteren schon D 41 und 65 gefahren, hatten bis jetzt eigentlich sehr gute Planiereigenschaften!!!

Aber wird sich zeigen, was auf der Bauma noch alles neues kommt!!!! shades.gif

MfG Peter
Erni
noch ein paar Worte zum "neuen" Konzept:
aehnlich wie die Delta-laufwerke bei Cat, die es schon in den 30er Jahren gegeben hat, hatte die DEMAG schon in den 50er jahren eine Raupe mit den gleichen Merkmalen entwickelt. Motor hinten, Fahrer weit vorn.
damals hat es sich ja anscheinend nicht durchgesetzt, vielleicht klappts heute... whistling.gif
BleifussBR
Das Konzept ist nicht so neu wie vorgegeben.
Die LS oder UTP war fast genauso von den Sichtverhältnissen man sitzt weit über dem Schild die Übersicht ist echt gut. Nur das dort der Motor vorn war. Die wasserwaage im hintern bleibt glaube ich sowieso. Das wichtigste was ein Raupenfahrer mitbringen sollte.
Die neuen Raupen von Komatsu sind im Allgemeinen gewöhnungsbedürftiger als die ältere Generation.
deheit
Aber hallo, . dry.gif . nicht gleich ein neues Konzept voreilig in die Mülltonne werfen !!! smile.gif
Meiner Meinung nach werden gute Planiereigenschaften immer noch durch das Laufwerk in verschiedenen
Kombinationen vorgegeben, ... und nicht durch den Standort der Fahrerkabine.
Ich will damit sagen, ein 6 Rollenlaufwerk ohne Heckaufreißer ist zum Materialdrücken gut geeignet. Mit Ripper sind auch passable Planiereigenschaften drinn.
7 oder 8 Rollenlaufwerke, ob als LGP oder normal haben in der Regel auch ohne Kontergewicht oder Ripper
gute Planiereigenschaften.
Das hat auch wenig mit der Sicht auf's Schild zu tun, ... ja ich weiss, alle die sich mal auf ner Planierraupe versucht haben bemängeln, ... "ich seh ja garnicht wo das Schild ist". Nach ein paar Wochen Raupenarbeit schaut man über das Schild auf die zu planierende Fläche. smile.gif
Durch die Anordnung der Fahrerkabine zur Fahrzeugmitte wird sich der Popometer nicht verändern, vieleicht kann sogar eine Partnerschaft mit den Fußsohlen eingegangen werden.
Das Design finde ich eigentlich auch gelungen, ..denkt doch mal an alte Laderaupen und schaut euch heute die neuen Modelle an.

Also, .. biggrin.gif ich bin auf die ersten Testberichte hier im Forum gespannt und vergebe (ungefahren) schonmal
3 Sterne, .. nur vom sehen und überlegen, was Komatsu da gebaut hat.

in diesem Sinne ...

Gruß ... Detlef
riffi
Hallo

Also mal ganz ehrlich :

Die D 41 hat mir von der Optik her besser gefallen whistling.gif

Aber mir persönlich gefallen alte Autos auch besser wie die neuen.

Deshalb bewegt und bedient sich die 51er aber ganz bestimmt besser, man hat mehr Sicht und Komfort, mehr Kraft und weniger Kraftstoffverbrauch.

An die Kühlereinheiten und den Motor kommt man optimal dran, also wird sie auch im Service und Unterhalt noch günstiger laufen.

Was will man mehr, als ein erfolgreiches Modell durch ein noch besseres zu ersetzen top.gif

Grüsse

Herbert
Paris-Peter
Also da muss ich den meisten von euch wiedersprechen ich find die neue Raupe schön und toll!IPB BildIPB BildIPB Bild
MC86
Kommt auch auf den Markt an.

Ich kann mir schon vorstellen, dass diese Raupe, die bei uns noch in vielen Unternehmen vorhandenen
alten kleinen Fiatallis - Planierraupen ersetzen könnte, weil Planierraupen setzt man bei uns fast nur noch auf
Aushubkippen ein, da kommt es auf die Feinplanie nicht so an und cm ist da kein Maß.

Wichtig ist aber dass die Raupe einfach zu bedienen ist, weil unterschiedliche Leute mal "Deponiedienst" haben, die Kettenbagger - Maschinisten nehmen (wenn die Deponie nahe an der Firma ist und sie nicht gerade einen 50Tonner fahren) gleich ihren Bagger mit, und brauchen die Raupe daher nicht, das heißt Raupen werden oft von "Anfänger-Maschinisten" und normalen Facharbeitern, die wenns hoch kommt einen kleinen Baustellenlader oder einen Walzenzug gut fahren können, bedient. Denn richtige Ganzzeit Raupenfahrer gibt es in Vorarlberg kaum noch.

Die alten Raupen sind da eher anspruchsvoll, Lenkkupplungen, Schaltgetriebe etc. verlangen einfach mehr Erfahrung als, z.Bsp. die neueren CAT Kettenlader die man im wesentlichen mit 2 Joysticks bedient.

Weiß jemand wie die Steuerung DIESER RAUPE aussieht???
D6N
Erstmal hallo an alle!
Ich finde die Optik eines Baugerätes eigentlich nebensächlich, obwohl ich mein Arbeitsgerät D6R XL auch nicht gegen eine Komatsu D51EX eintauschen würde. Aber ich sag mir immer " Hauptsache ist die Geräte gehen gut" und ich denke mal die Komatsu ist ein ideale Raupe für Arbeiten wo es um Gländeprofilierung geht, Mutterboden auftragen z.B.

Wünsche allen noch viel Spass beim Gedankenaustausch hier.

Grüße Micha
leocat
Hallöchen

Schön ist die Raupe zwar nicht, aber wenn ich mir das zweite B8ild so anschau: In der Kabine muss man ja massig Platz haben top.gif Hat wahrscheinlich sogar ne Einbauküche biggrin.gif

Leo
Colourconcept
So, die bauma ist ja nun schon ein paar Tage gelaufen. Hat sich denn mal jemand auf der Messe einen Live-Eindruck von der D51EX verschafft und ist zu neuen An-/Einsichten gekommen?



Oberpfälzer
Servus,

Also ich hab sie mir bei der Vorführung am Komatsu stand in "Action" genau angeschaut.

So im großen und ganzen war von außen auf jeden fall kein Unterschied zu einer herkömmlichen Planierraupe festzustellen.Als einziges ist mir aufgefallen das die Raupe bei schnellen vorwärtsfahren sehr viel Staub durch den Lüfter in den Kühler saugt.Und ob der mit der Ausblasfunktion wieder aller rauszubekommen ist wage ich zu bezeifeln.

Genaue aussagen über die Maschine wird man aber erst machen können wenn sie mal jemand richtig im Alltagseinsatz gefahren hat.

Gruß

Tom
Komatsu-Max
dry.gif also meiner Meinung nach ist das mit dem Laser/GPS System komplett egal, wirklich genau zu fahren ohne einem dieser Systeme dürfte wie bereits gelesen (Popometer) schwierig sein!
Mfg
André
Die D51 wird auch auf der Nordbau bei Komatsu zu sehen sein. Wir werden die Raupe dort mal mit der Kamera unter die Lupe nehmen.
bauma24
Hallo,
hier ein Bild von der Komatsu 51 EX an der Ostumgehung Bobstadt in "freier Wildbahn"
Klicken um den Anhang anzusehen
Mal gepannt, vielleicht komme ich auch mal dazu die Raupe in Arbeit zu sehen und den Fahrer zu fragen wie er die Raupe findet.
Gruß Jan
BleifussBR
yes.gif man muss schon nach gefühl schieben denn bei grösseren Raupen siehst du nach front nur die Schnautze der Maschine.Meine Meinung isterstmal probieren und mit Laser oder GPS UNterstützung kann es selbst der Dümmste Gruss Bleifuss
ZITAT(Oberpfälzer @ 11.02.07 - 20:05) *

Servus,

Also ich muß sagen die Raupe gefällt mir sehr gut.

Ich bin in meinen Leben noch nicht sonderlich viel Schubraupe gafahren(nur eine Liebherr 742 ohne Schild aufn Tieflader und mit einer Hanomag K??? hab ich mal 1 Stunde Aushub einplaniert) aber es wird aus meiner sicht das mit dem "Po"fahren kunftig vielleicht nicht mehr nötig sein da man ja aufs Schild besser hin sieht.

Andererseits stellt ich mir die frage wie oft den heute noch mit Schubraupen nach gefühl gefahren wird.In Deponien und bei Rohplanien da gehts ja nicht so genau und wenns dann wirklich passen muß dann wird ja eh mit Laser gefahren und dort ist es dann ja egal ob man das Schild sieht oder nicht

Gruß

Tom

BleifussBR
wave.gif Das mit der Ausblasfunktion ist schon ok funktioniert aber nur wenn alles trocken ist. Wenn Feuchtigkeit dazukommt halbiert sich der Effekt. Diese Erfahrung haben wir bei unseren Maschinen gemacht.
ZITAT(Oberpfälzer @ 08.05.07 - 17:00) *

Servus,

Also ich hab sie mir bei der Vorführung am Komatsu stand in "Action" genau angeschaut.

So im großen und ganzen war von außen auf jeden fall kein Unterschied zu einer herkömmlichen Planierraupe festzustellen.Als einziges ist mir aufgefallen das die Raupe bei schnellen vorwärtsfahren sehr viel Staub durch den Lüfter in den Kühler saugt.Und ob der mit der Ausblasfunktion wieder aller rauszubekommen ist wage ich zu bezeifeln.

Baggerferd
Hallo zusammen,

wir haben eine D51 PX aushilfsweise im Einsatz, es ist zwar nicht der ideale Einsatz für die Maschine aber
ist halt so. Mit der Schubkraft hat uns die 13to.schwere Raupe mehr als angenehm überrascht. Wer keinen
ausgeprägten Popometer hat ist mit der Übersicht gut bedient, hinsetzen und sich auf Anhieb wohl fühlen.

--Klicken um den Anhang anzusehen

--Klicken um den Anhang anzusehen

Colourconcept
Danke für die Bilder und dafür, dass wir nach der hier geführten Diskussion um diese Raupe auch mal wieder ´nen Live-Bericht über die D51 hören top.gif
Allgäuer
Hi leuts,

als unsere D 51 neu im hof stand haben auch alle gelacht, weil sie einfach besch.... aussieht,.
Aber das ding überrascht einfach in jeder Hinsicht. Schieben tut sie wie der Teufel für die Größe, wir machen hauptsächlich Flurbereinigungswege damit. Super Handling, Sicht ist gut und angenehm zu fahren.
Hat sogar unser Raupen-Rentner mit fast siebzig gesagt dass er das von der Kiste nicht erwartet hätte.

Gruß, Markus
Caterpillar Maxi
Hallo Markus

Finde die Raupe,in Sachen Optik,Übersichtlichkeit,einfach nur Klasse.
Wie verhält sie sich im Kraffstoffverbrauch ? Was für eine Maschine hattet/habt ihr zum Vergleich gefahren ?

Und wir würden uns natürlich sicherlich über ein Paar Einsatzbilder freuen....!!! top.gif


Gruß aus Westfalen
MatzeL.E.
D51EX EUROVIA Vinci
Betriebsratvorsitzender
Das ist zwar keine D 65, aber auch ganz nett. Das Fahrerhaus ist super, sehr gute Übersicht. Nur die Rückspiegel mußten wir von der Alten nehmen, die gibts nicht mehr.Serienmäßig wegen der guten Sicht. Nützt aber nichts, wenn man den halben Tag rückwärts fährt. Da muss man den Oberkörper und den Kopf verdrehen, sonst hat man auf eimal einen drunter.
Baumafreddi
Komatsu D51EX, aufgenommen in Luxemburg auf einem ehemaligen Hüttengelände.

Niels-Baumafreddi
Dieses ist eine "Lo-Fi" Version unseres Foreninhaltes. Um die detaillierte Vollansicht mit Formatierung und Bildern zu betrachten, bitte hier klicken.
Invision Power Board © 2001-2014 Invision Power Services, Inc.